Die neuesten Rezepte

Avocadopaste

Avocadopaste


We are searching data for your request:

Forums and discussions:
Manuals and reference books:
Data from registers:
Wait the end of the search in all databases.
Upon completion, a link will appear to access the found materials.

Ehrlich gesagt weiß ich nicht wo ich dieses Rezept gesehen habe. Jedenfalls gibt es viele Variationen, aber ich habe die einfachste gewählt :)

  • 1 Avocado
  • 125 g cremiger Joghurt
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1/2 Zitrone
  • Salz, gemahlener Pfeffer

Portionen: 2

Vorbereitungszeit: weniger als 15 Minuten

REZEPTVORBEREITUNG Avocadopaste:

Avocado schälen, reiben und in Würfel schneiden. Zitronensaft auspressen, Knoblauch schälen und in Würfel schneiden. Alles zusammen mit dem Joghurt in einen Mixer geben und mit Salz und Pfeffer würzen und glatt rühren.

Abschmecken und bei Bedarf würzen, dann servieren.

Guten Appetit!


Es ist kaum zu glauben, aber Avocado braucht man nur für die cremige Avocadosauce. Keine Butter oder Sahne, nur Avocado! Ich liebe es, wie einfach diese Pasta ist und die Tatsache, dass ich sie in weniger als 15 Minuten zubereite, ist ein echter Bonus, besonders unter der Woche. Wir lieben dieses Rezept so sehr, dass wir sogar eine Version davon gemacht haben, Süßkartoffelnudeln gegen die Nudeln auszutauschen.

Was Sie & # 8217 brauchen werden

Die Zutaten für die Herstellung von Avocado-Pasta sind einfach. Hier & # 8217s, was ich verwende, um es zu machen:

  • Egal welche Pasta ich in der Speisekammer habe.
  • Eine Tomate, die etwas Farbe und Frische verleiht.
  • Geschnittene Frühlingszwiebel (Schalzwiebel) und Knoblauch.
  • Reife Avocado
  • Zitronensaft oder wenn ich aus Zitronen, Limettensaft.
  • Salz und frisch gemahlener Pfeffer

Die (einfachen) Schritte zur Herstellung

Das Tolle an diesem Avocado-Pasta-Rezept ist, dass Sie in der Zeit, die die Nudeln zum Kochen brauchen, die cremige Avocado-Sauce zubereiten können.

Schritt 1: Avocado in eine Schüssel geben und mit einer Gabel cremig zerdrücken. Sie können auch eine Küchenmaschine verwenden, aber wir hassen es, sie zu reinigen, daher ist eine Gabel unsere erste Wahl. Für die beste, cremigste Avocadosauce verwenden Sie eine reife Avocado. Eine Avocado ist reif, wenn sie beim Pressen leicht nachgibt. Unsere Tipps zum Avocado-Kauf findest du hier.

Schritt 2: Fügen Sie frischen Knoblauch, Zitronensaft, Salz und Pfeffer hinzu. Da wir der Sauce rohen Knoblauch hinzufügen, verwende ich eine Mikroebene, um den Knoblauch zu reiben. Auf diese Weise wird es in extra kleine Stücke gerieben. Wenn Sie keine Mikroplane haben, hacken Sie den Knoblauch einfach, aber achten Sie darauf, dass Sie ihn fein hacken.

Schritt 3: Etwas heißes Nudelwasser hinzufügen. Dadurch wird der Avocadobrei zu einer Sauce.

Das Hinzufügen von etwas heißem Nudelwasser zu pürierter Avocado verwandelt die Mischung in eine cremige Sauce, die die Nudeln bedeckt.

Schritt 4: Gehackte Tomaten, geschnittene Frühlingszwiebeln und gekochte Nudeln unterrühren. Nach einem guten Wurf bedeckt die Sauce die Nudeln & # 8212 Wenn Sie auch brauchen, können Sie etwas mehr Wasser hinzufügen, um die Dinge etwas zu verdünnen.

Wenn die Sauce nach dem Hinzufügen der Nudeln die Nudeln nicht überzieht, fügen Sie noch einen Spritzer des heißen Nudelwassers hinzu und werfen Sie sie um.

Das ist es! Ihre ganz persönliche Schüssel mit cremiger Avocadopaste.

Noch mehr einfache Avocado-Rezepte

  • Sehen Sie, wie wir Avocado-Eiersalat herstellen & # 8212 Avocado verleiht dem klassischen Eiersalat eine besondere Note. Einfaches Rezept für Avocado-Eiersalat mit Sellerie, frischen Kräutern und Zitronensaft.
  • Unser Avocado- und Gurkensalat ist eines meiner Lieblingsrezepte, die auf Inspired Taste geteilt werden. Ich könnte es jeden Tag essen!
  • Ich liebe diesen zertrümmerten Avocado-Toast mit Ei! Dank hartgekochtem Ei, Salzflocken, Zitrone und Pfeffer ist es gesund, proteinreich, lecker und hat eine beachtliche Klebkraft!

Rezept aktualisiert, ursprünglich im Februar 2012 veröffentlicht. Seit der Veröffentlichung im Jahr 2012 haben wir das Rezept übersichtlicher gestaltet und ein schnelles Rezeptvideo hinzugefügt. & # 8211 Adam und Joanne


Avocadopaste mit Ei

Wenn du auf dem Blog interessante Rezepte / Artikel zum Lesen findest, behalte sie nicht nur für dich :), like die Facebook-Seite und/oder abonniere den Blog-Newsletter, um die neusten Artikel nicht zu verpassen. Ich versuche auch, auf Pinterest und Instagram präsent zu sein.

Ein Kommentar zu Avocadopaste mit Ei

Hinterlasse eine Antwort Antwort verwerfen

Über mich (und Blog)

Ich bin Flavia, Mutter, Ehefrau, Tochter, Freundin, Vollzeit-Jobinhaberin und Blog-Autorin.

Seit ich mich kenne, bin ich ein dynamischer Mann, neugierig, der Herausforderungen mag. Und bis jetzt hatte ich einige.

Ich habe 2015 angefangen, auf noidoisibebe.ro zu schreiben. Die Dinge gingen weiter, als ich dachte, und im Jahr 2021 beschloss ich, dass es an der Zeit war, eine Veränderung vorzunehmen, aus noidoisibebe.ro wurde flaviahirișcău.ro. Ich brauchte einen Raum und einen Namen, um mich so zu repräsentieren, wie ich heute bin.

Ich schreibe ehrlich. Ich schreibe, um zu helfen, mein Wissen zu teilen, Ideen und einen Hauch von Inspiration zu geben.

Wenn Sie neugierig auf mich sind, etwas mit mir teilen oder über eine mögliche Zusammenarbeit sprechen möchten, finden Sie mich auf Instagram und Facebook oder schreiben Sie mir an [email protected]

Ich lade Sie ein einzutreten, sich kennenzulernen und auf den Blogseiten zu "stöbern". Ich freue mich, Sie zu sehen, wann immer Sie möchten.


Avocadopaste mit Ei

Wenn du auf dem Blog interessante Rezepte / Artikel zum Lesen findest, behalte sie nicht nur für dich :), like die Facebook-Seite und/oder abonniere den Blog-Newsletter, um die neusten Artikel nicht zu verpassen. Ich versuche auch, auf Pinterest und Instagram präsent zu sein.

Ein Kommentar zu Avocadopaste mit Ei

Hinterlasse eine Antwort Antwort verwerfen

Über mich (und Blog)

Ich bin Flavia, Mutter, Ehefrau, Tochter, Freundin, Vollzeit-Jobinhaberin und Blog-Autorin.

Seit ich mich kenne, bin ich ein dynamischer Mann, neugierig, der Herausforderungen mag. Und bis jetzt hatte ich einige.

Ich habe 2015 angefangen, auf noidoisibebe.ro zu schreiben. Die Dinge gingen weiter, als ich dachte, und im Jahr 2021 beschloss ich, dass es an der Zeit war, eine Veränderung vorzunehmen, aus noidoisibebe.ro wurde flaviahirișcău.ro. Ich brauchte einen Raum und einen Namen, um mich so zu repräsentieren, wie ich heute bin.

Ich schreibe ehrlich. Ich schreibe, um zu helfen, mein Wissen zu teilen, Ideen und einen Hauch von Inspiration zu geben.

Wenn Sie neugierig auf mich sind, etwas mit mir teilen oder über eine mögliche Zusammenarbeit sprechen möchten, finden Sie mich auf Instagram und Facebook oder schreiben Sie mir an [email protected]

Ich lade Sie ein einzutreten, sich kennenzulernen und auf den Blogseiten zu "stöbern". Ich freue mich, Sie zu sehen, wann immer Sie möchten.


Avocadopaste mit Ei

Wenn du auf dem Blog interessante Rezepte / Artikel zum Lesen findest, behalte sie nicht nur für dich :), like die Facebook-Seite und/oder abonniere den Blog-Newsletter, um die neusten Artikel nicht zu verpassen. Ich versuche auch, auf Pinterest und Instagram präsent zu sein.

Ein Kommentar zu Avocadopaste mit Ei

Hinterlasse eine Antwort Antwort verwerfen

Über mich (und Blog)

Ich bin Flavia, Mutter, Ehefrau, Tochter, Freundin, Vollzeit-Jobinhaberin und Blog-Autorin.

Seit ich mich kenne, bin ich ein dynamischer Mann, neugierig, der Herausforderungen mag. Und bis jetzt hatte ich einige.

Ich habe 2015 angefangen, auf noidoisibebe.ro zu schreiben. Die Dinge gingen weiter, als ich dachte, und im Jahr 2021 beschloss ich, dass es an der Zeit war, eine Veränderung vorzunehmen, aus noidoisibebe.ro wurde flaviahirișcău.ro. Ich brauchte einen Raum und einen Namen, um mich so zu repräsentieren, wie ich heute bin.

Ich schreibe ehrlich. Ich schreibe, um zu helfen, mein Wissen zu teilen, Ideen und einen Hauch von Inspiration zu geben.

Wenn Sie neugierig auf mich sind, etwas mit mir teilen oder über eine mögliche Zusammenarbeit sprechen möchten, finden Sie mich auf Instagram und Facebook oder schreiben Sie mir an [email protected]

Ich lade Sie ein einzutreten, sich kennenzulernen und auf den Blogseiten zu "stöbern". Ich freue mich, Sie zu sehen, wann immer Sie möchten.


Avocadopaste mit Thunfisch im eigenen Saft

Eine Vorspeise, die Sie zwischen dem 1. Januar und dem 31. Dezember praktisch jederzeit zubereiten können. Avocado es hat sich in rumänischen Supermärkten sehr gut akklimatisiert, so dass seine Früchte das ganze Jahr über zu variablen Preisen zwischen 2,49 und 6,99 Lei / Stück erhältlich sind. Tomaten, Gott sei Dank, finden wir das ganze Jahr wieder. Mit Akazienholz Geschmack und Textur finden wir aber. Vielleicht haben wir das Glück, im August Tomaten mit Tomatengeschmack zu finden, nicht unbedingt auf dem Markt, sondern in Gärten mit Freunden. In der Nebensaison sind im Ernst die einzigen Tomaten, die noch wie die Kindertomaten der letzten 40-50 Jahre schmecken, Kirschtomaten. Sie sind um ein Vielfaches teurer als die anderen, aber die Sache mit "viel, günstig und gut„Gilt nur in Werbespots, die nur gut sind, um naive Trottel anzuziehen.

Was brauchst du?

  • 2 gut gereifte Avocados
  • 1 Dose (185 g) zerkleinerter Thunfisch im eigenen Saft
  • 1 Schalotte
  • 2 - 3 Knoblauchzehen
  • 2-3 Zweige Frühlingszwiebeln
  • 1 rot
  • ½ Zitrone (nur Saft)
  • Meersalz und gemischter Pfeffer (beide frisch gemahlen) - nach Geschmack
  • ¼ Teelöffel Chilipulver - optional, wenn Sie eine etwas schärfere Paste wünschen.

Wie gehen Sie vor?

Die Schalotte wird gereinigt und fein gehackt.

Die Frühlingszwiebel wird gesäubert und in sehr feine Scheiben geschnitten, wobei der weiße Teil vom grünen getrennt wird, wobei letzterer zur Dekoration aufbewahrt wird.

Einen Kürbis schälen, reiben und den Saft auspressen.

Die zuvor gewaschene Tomate wird in möglichst kleine Würfel geschnitten.

Die Flüssigkeit aus der Thunfischdose abgießen (nicht vor dem Öffnen der Dose).

Alle oben genannten Zutaten in einer großen Schüssel vermischen und mit Salz und Pfeffer würzen.

Da das Avocadomark bei Luftkontakt sehr schnell oxidiert, wird es zum Schluss zugegeben und mit Zitronensaft beträufelt, was die Oxidation verlangsamt.

Avocado wird der Länge nach halbiert, dann werden die beiden Hälften in entgegengesetzte Richtungen gedreht, wodurch die Kerne gelöst werden.

Entfernen Sie mit Hilfe eines Teelöffels vorsichtig das Fruchtfleisch von den Fruchthälften, ohne die Schale zu beschädigen, die dann als Präsentations-„Schale“ für die Nudeln verwendet wird.

Nachdem das Avocadomark und der Zitronensaft mit den anderen Zutaten in die Schüssel gegeben wurden, passieren und alles mit einer Gabel gut vermischen.


Wenn Sie eine etwas schnellere Pasta wünschen, können Sie etwas Chilipulver hinzufügen (je nach Geschmack und Fähigkeit, scharf zu essen).

Mit der so erhaltenen relativ homogenen Paste die aus den Avocadoschalen entstandenen „Boote“ füllen und mit Frühlingszwiebelringen garnieren. Überschüssige Paste, die nicht mehr in die Boote passt, wird nicht weggeworfen. Es kann in eine geeignete Schüssel gegeben werden.

Es wird gesagt, dass Avocadopaste mit Chips oder Tortillas gegessen wird und von Tequila (Likör aus Agavenfermentation, der mit einer Prise Salz und einer Zitronenscheibe getrunken wird) begleitet wird. Nichts Schlimmes passiert, wenn Sie eine etwas lokalere Rezeptur zum Servieren anwenden: auf Toast und begleitet von einem Brandy-, Brandy- oder Horinca-Stempel.


Avocado & # 8211 Nährwert

Avocado eignet sich aufgrund seiner butterartigen und gleichmäßigen Textur sehr gut für Pasta und Saucen.

Es kann verwendet werden, um Gemüsemayonnaise oder sogar süße Cremes für Kuchen herzustellen.

Avocado übertrifft andere Früchte in ihrem reichhaltigen Nährstoffgehalt. Es ist eine ausgezeichnete Quelle für Vitamin K, Vitamin C, Vitamin E, Folsäure und andere B-Vitamine.

Enthält wichtige Mineralstoffe wie Kupfer, Magnesium, Kalium und Mangan.

Nach Angaben des US-Landwirtschaftsministeriums (USDA) enthält eine halbe Avocado oder 100 Gramm Avocado-Fruchtfleisch:

  • 2 g Eiweiß
  • 14,7 g Fett
  • 160 Kalorien
  • 8,5 g Kohlenhydrate
  • 0,7 g Ballaststoffe
  • 0,7 g Zucker

Die Vorteile des Essens von Avocado

Studien haben gezeigt, dass Menschen, die regelmäßig Avocados essen, a gesündere Ernährung und eine bessere Nährstoffaufnahme.

Der Verzehr von Avocado ist besonders vorteilhaft für DIABETIKER. Diese Frucht hat genügend Kohlenhydrate, aber ihr glykämischer Index ist niedrig (unter 15 auf einer Skala von 1 bis 100), was bedeutet, dass sie den Blutzuckerspiegel nicht signifikant beeinflusst.

Die American Diabetes Association empfiehlt Menschen mit Diabetes, morgens Avocados zu essen. Ich kann es auf Toast servieren, in Gemüsesalate geben oder es anstelle von Milchprodukten verwenden, um Smoothies zu machen.

Es kann auch abends in Form von Saucen gegessen werden.

Ein weiterer wichtiger Vorteil ist Verbesserung des Cholesterinspiegels HDL – das im Gegensatz zu LDL-Cholesterin das Risiko von Herz-Kreislauf-Erkrankungen.

Obwohl Avocado sehr kalorienreich ist, kann sie nützlich sein in Schlankheitsgürtel weil es das Gefühl von erhöht und verlängert Sättigung.

Dieser Effekt ist auf gute Fette und Ballaststoffe zurückzuführen.

Studien haben den Verzehr von Avocados mit a . in Verbindung gebracht Abnahme des Körpergewichts, ein Body-Mass-Index und Taillenumfang.

Außerdem kann es verhindern Übergewicht. Es kann anstelle von Schafsmayonnaise, Butter und anderen Lebensmitteln verwendet werden, die gesättigte Fette enthalten.


Indikator

In freier Wildbahn kann der Baum mit aufrechtem oder gedrehtem Stamm eine Höhe von etwa 20 m, am häufigsten zwischen 8 und 12 m, und einen Durchmesser in Brusthöhe von 30-60 cm erreichen. Bäume in Plantagen, die normalerweise aus Pfropfungen gewonnen werden und einem Formschnitt unterliegen, zeigen ein ganz anderes Aussehen. Kelch: verlängert, kugel- oder glockenförmig, mit niedrigen Ästen, junge Äste zunächst gelbgrün, dann undurchsichtig und mit markanten Blattnarben. Rinde: rau, manchmal längs gefurcht. [13]

Der Stamm hat eine graugrüne Rinde mit Längsrissen. Die Blätter wechseln sich mit Blattstiel 2 bis 5 cm ab und sind an der Unterseite meist blaugrün. Schmal elliptisch, eiförmig oder verkehrt eiförmig von 8 bis 20 cm mal 5 bis 12 cm und im Bündel ledrig, grün und spärlich behaart, jedoch sehr dicht an der Unterseite, die gelblich-braun ist und an der der Zentralnerv hervortritt . Es hat eine Keilschriftbasis und eine spitze Spitze. Die gesamten Ränder und mehr oder weniger wellig.

Die Blütenstände sind Rispen 8 bis 14 cm lang, mit zwittrigen Blüten 5 bis 6 mm, mit dicht behaarter Blütenhülle, sehr kurzer Röhre und sechs länglichen Tepalen, einen halben Zentimeter, wobei die drei äußeren kürzer sind. Sie haben neun fruchtbare Staubblätter von etwa 4 mm, mit behaarten Filamenten, die in drei konzentrischen Kreisen organisiert sind. Der Fruchtknoten ist eiförmig, etwa 1,5 mm, dicht behaart, mit einem behaarten Griffel von 2,5 mm, der von einer leicht erweiterten scheibenförmigen Narbe abgeschlossen wird. Die Blüten öffnen und schließen sich den ganzen Tag in einem Zyklus, der die Funktionalität des weiblichen und männlichen Teils abwechselt. Dieser Mechanismus wird als synchronisierte protogene Dichogamie bezeichnet.

Die Frucht ist eine ovale oder birnenförmige Beere, je nach Sorte, von sehr unterschiedlicher Größe (7 bis 33 cm lang und bis zu 15 cm breit), schalengrün bis dunkelviolett und kann dünn, dick, glatt oder leicht sein rau. , manchmal mit einem lederähnlichen Aussehen. Festes, öliges Fruchtfleisch mit einer Farbe, die von gelb bis hellgrün variiert. Es enthält einen großen Samen (5 bis 6,4 cm), hart und schwer, rund oder spitz, Elfenbein. Es hat zwei braune Papierhüllen, sehr dünn, die oft am Fruchtfleisch kleben. [13] Die Frucht ist meist birnenförmig, manchmal eiförmig oder kugelig, 8 bis 18 cm groß, mit einem mehr oder weniger tuberkulösen korkigen Epikarp und einem fleischigen, essbaren Mesokarp. Letzteres umgibt innig einen kugeligen Samen von Papyrus episperm (Integument), ohne Endosperm, etwa 5 bis 6 cm [14]

Acht Sorten wurden beschrieben, von denen drei weithin bekannt sind: die Mexikanische (Amerikanisches Persien Vetter. trockenmifolia), der Guatemalteken (Amerikanisches Persien Vetter. Guatemala) und die Westindischen Inseln (Amerikanisches Persien. Vetter. amerikanisch). [ 15 ] ​

Die Kopien von P. Americana heimisch im Hochland von Zentral- und Ostmexiko sorgen für Abwechslung Mexikaner.

Im Hochland von Guatemala beheimatete Bäume sorgen für Vielfalt Guatemaltekisch.

Die Vielfalt antillana stammt aus dem Gebiet der Antillen und gilt als die erste Sorte, die von den Europäern gefunden wurde, da dies das erste Gebiet war, das sie erreichten.

Es gibt Unstimmigkeiten bezüglich der Herkunft der Antillenrasse, da auch die Möglichkeit besteht, dass die ersten Avocado-Exemplare während der Kolonisation von den Spaniern oder Engländern aus Mexiko nach Westindien eingeführt wurden.

Die drei Sorten von P. Americana sie vermischten sich auf natürliche Weise miteinander durch ihr eigenes Reproduktionssystem. Das Ergebnis dieser Verschmelzungen, die durch Fremdbestäubung entstanden sind, führte zu unzähligen unbestimmten natürlichen Hybridsorten.

Die Vorfahren des Genres Persien sie entstanden im nördlichen Teil Nordamerikas, wanderten aber zwischen Miozän und Pliozän nach Mesoamerika. Es wird vermutet, dass die Artbildung, die zur Entstehung der Amerikanisches Persien, als Hauptfaktor könnten die geologischen Prozesse in Mexiko gewesen sein. [16] [17] Fossile Beweise deuten darauf hin, dass sich ähnliche Arten vor Millionen von Jahren noch weiter nach Nordkalifornien (USA) ausgebreitet haben, als das Klima der Region günstiger war. [18]

Es gibt Hinweise auf seinen Verzehr im Tal von Tehuacán (Puebla, Mexiko), das zwischen 9000 und 10000 Jahre alt ist. [16] Seine Domestikation fand in der mesoamerikanischen Region um 5000 v. Chr. statt und um 3000 v. Chr. wurde es in Caral, im heutigen Peru, konsumiert. [16]

Laut dem Florentiner Codex (1540-1585) kannten antike Kulturen Avocados und ihre Varianten gut: "Aoacatl" könnte sein Amerikanisches Persien Vetter. trockenmifolia (mexikanische Rasse), «tlacacolaocatl» a Amerikanisches Persien Vetter. amerikanisch (Antillenrasse) und "quilaoacatl" a Amerikanisches Persien Vetter. Guatemala (Guatemalische Rasse). [12]

Der Mendocino Codex (1540er Jahre) zeigt Hieroglyphen, die das Dorf Ahuacatlan ("Ort, an dem Avocados im Überfluss vorhanden sind") anzeigen, das aus einem Baum mit Zähnen am Stamm ("ahuacacahuitl") und einem "Kalli" besteht, was den Ort bevölkert. Im Falle der Steuerregistrierung, die dem Aztekenreich erteilt wurde und zur Identifizierung der Waren der Stadt Ahuacatlan verwendet wurde, war dies das "Ahucacahuitl". [12]

In der Provinz Cajatambo im Vizekönigreich Peru im 17.

Ab den 1900er Jahren wurden Exemplare dieser Art mit besseren Eigenschaften ausgewählt, um die Verbraucher auf den Märkten zu gewinnen, was zu den verschiedenen Sorten führte, die bis in die 1930er Jahre die Weltmärkte anführten. Die neuen Sorten wurden gut vermarktet. , bis 1935 a neue Sorte namens USA wurde patentiert Hass, unbekannter Eltern, stammt aus La Habrá, einem Ort in Kalifornien, wo Rudolph Hass sie zwischen den Bäumen in seinem Garten entdeckte.

Boden- und Klimaanforderungen

Klima- und Bodenanforderungen variieren je nach Sorte. Die Sorte Antillean bevorzugt feuchtes tropisches Klima und wird von Meereshöhe bis 800 m über dem Meeresspiegel angebaut. (Meter über dem Meeresspiegel), mit Durchschnittstemperaturen von 24 bis 26 ° C, und ist sehr frostempfindlich. Die guatemaltekische Sorte wächst zwischen 500 und 2400 m über dem Meeresspiegel, mit durchschnittlichen Temperaturen von 22 bis 25 ° C und verträgt Temperaturen von nicht weniger als 4,5 ° C. Die mexikanische Sorte kann bis zu 2800 m über dem Meeresspiegel wachsen, bei Durchschnittstemperaturen von 20 ° C, und verträgt Fröste von bis zu -4 ° C. P. Americana er wächst in trockenen bis feuchten Klimazonen mit Niederschlagsmengen von 800 bis 2000 mm, mit klar definierten Trockenzeiten von bis zu sechs Monaten, obwohl er am besten in kürzeren Trockenzeiten wächst. Auf der anderen Seite braucht es für eine gute Fruchtproduktion mehr als drei Trockenmonate. Hitze- und Trockenperioden können vor allem bei Bergsorten zum Fruchtfall führen. Zu feuchte Standorte sind wegen der größeren Wahrscheinlichkeit des Auftretens bestimmter Bodenkrankheiten, für die die Art sehr anfällig ist, nicht geeignet. Sie passt sich einer Vielzahl von Böden an, von sandigen bis tonigen, vulkanischen, lateritischen und kalkhaltigen Schluffen, wächst jedoch am besten auf lehmigen, gut durchlässigen Böden, leicht sauer und reich an organischer Substanz. Die Westindischen Inseln tolerieren kalkhaltige und leicht salzhaltige Böden. Keine Sorte verträgt schwere, schlecht durchlässige Böden und sollte nicht gepflanzt werden, wenn der Grundwasserspiegel weniger als 1 m über der Oberfläche liegt. Der optimale pH-Bereich wird als zwischen 6 und 7 angesehen, obwohl einige Sorten in Florida gut in Böden mit pH 7,2 bis 8,3 wachsen. [13]

Genetische Beweise legen nahe, dass der Prozess der Domestikation von P. Americana Es ist mehr als einmal passiert und diese mexikanische Sorte P. Americana Vetter. Trockenimifolia ist eine der Sorten, die genetisches Material zu modernen Avocado-Sorten beigetragen hat. Genetische Vielfalt innerhalb P. Americana es ist hoch. Die meisten Studien basieren auf der Analyse von Populationen oder Sammlungen, die den Anbaumethoden von Avocados entsprechen, und bei mesoamerikanischen Sorten wurde eine größere genetische Vielfalt in Bezug auf Orte festgestellt, an denen es keine wilden Populationen der Gattung gibt. Persien. Auf der anderen Seite sind Wildpopulationen bisher nicht ausreichend untersucht und es besteht ein Mangel an Wissen über die genetische Variation in einheimischen Sorten. [20]

Amerikanisches Persien wurde vom britischen Gärtner und Botaniker Philip Miller beschrieben und in The Gardeners Dictionary: achte Ausgabe 1768. [21]

Persien: Gattungsname, den Theophrastus aus dem Griechischen zu Ehren von Perseus, dem Halbgott der griechischen Mythologie, verwendet, um einen Baum des Ostens zu bezeichnen. [22]

amerikanisch: geographischer Beiname, der auf seine Lage in Amerika anspielt.

Zur Zeit P. Americana Es hat eine breite Verbreitung und einen breiten Markt.

Pflegen

  • 'Méndez': ursprünglich aus Mexiko. Originelle Sorte. Dicke, raue Schale, leicht schälend, dunkelgrün bis reif. Das Fruchtfleisch ist cremig und frei von Ballaststoffen. Es kommt in der Hochsaison vor und ist die einzige Sorte, die produziert, wenn andere dies nicht tun. Sortenname in Anlehnung an ihren Schöpfer Carlos Méndez Vega.
  • Kreolische Avocado, eine Sorte, die natürlich im Hochland von Mexiko wächst. Es zeichnet sich im reifen Zustand durch eine sehr dünne und dunkle essbare Schale aus.
  • 'Strong': stammt aus Mexiko und Mittelamerika. Die leicht raue Haut löst sich leicht vom Fleisch.
  • 'Hass': ursprünglich aus Kalifornien. Dicke und raue Haut. Er lässt sich leicht schälen und hat im reifen Zustand eine dunkelgrüne Farbe. Das Fruchtfleisch ist cremig und frei von Ballaststoffen. Es ist eine der widerstandsfähigsten Sorten gegen niedrige Temperaturen.
  • 'Edranol'
  • 'Speck': stammt aus Kalifornien. Ihre Haut ist dünn und hellgrün.
  • 'Negra de La Cruz': bekannt als Prada oder Vicencio. Sie entstand in der Stadt Olmué in der Region Valparaíso, Chile, durch natürliche Kreuzung, bei der ein gewisser Einfluss der mexikanischen Sorte 'Leucaria' vorhanden sein könnte. Die Haut ist lila oder schwarz. Sie wird "chilenische" oder "de La Cruz" Avocado genannt, weil sie der größte Produktionsort in der Gemeinde La Cruz ist, wo die besten Früchte herkommen. Zusammen mit der Sorte Hass gehören sie zu den kältebeständigsten Sorten.
  • 'Torres': Sorte, die durch Kreuzung und Selektion in der Stadt Famaillá, Provinz Tucumán, Argentinien, entstanden ist, wo sich die Plantage dieser Sorte befindet. [23] [24]
  • 'Ettinger': dünne, dünne und glänzende Haut. Einer der Hauptproduzenten ist Israel, wo es zwischen 25 und 30 % der Plantagen ausmacht.
  • 'Carmero': Sorte aus der Region El Carmen de Bolívar, Kolumbien. Bei Vollreife dunkle bis grüne Schale. Es ist glatt und lässt sich leicht vom Fleisch trennen. Das Fruchtfleisch ist cremig und frei von Ballaststoffen. Sie tritt zwischen März und Juli auf.
  • 'Pahua' oder 'Mantel': dicke Schale und fettiges Fruchtfleisch angenehmer Geschmack.
  • „Blau“ oder „Schwarz“: Mit einer dünnen Schale und reichlich Fruchtfleisch ist sie eine weitere der Sorten, die in Mexiko in den Regionen Tancítaro, Uruapan und Peribán in viel geringerem Umfang als ihre Konkurrenten produziert werden. Hass ja Mendez: Dies liegt an seiner geringen Vermarktung, da es für den Transport über lange Distanzen "empfindlicher" ist. [25]
  • 'Lorena, papelillo und mariquiteño' werden in Kolumbien angebaut.

Produktion und Verbrauch

Amerikanische persische Produktion (2018)
Pais Produktion (in Tonnen)
Mexiko Mexiko 2 184 663
Dominikanische Republik Dominikanische Republik 644 306
Peru Peru 504 517
Indonesien Indonesien 410 094
Kolumbien Kolumbien 326 666
Brasilien Brasilien 235 788
Mundo 6 407 171
Quelle: UN-FAOSTAT [26]

Im Jahr 2017 wurden 5 Millionen Tonnen produziert, wovon 30% (1.520.000 Tonnen) auf Mexiko entfallen (siehe Tabelle). Andere bedeutende Produzenten sind: Dominikanische Republik, Peru, Indonesien und Kolumbien mit insgesamt 1.380.000 Tonnen oder 27 % der Weltproduktion (siehe Tabelle). [26]

In den Vereinigten Staaten ist der Pro-Kopf-Verbrauch von 1 kg im Jahr 2001 auf 3 kg im Jahr 2016 gestiegen. [27]

Laut Trade Map ist Peru ab 2016 der zweitgrößte Produzent von Avocados (nach Volumen) direkt hinter Mexiko. [28]

Produktion und Export

Avocado wird in etwa 46 Ländern produziert. [29] Die weltweit geerntete Fläche erreichte 2009 436,3 Millionen Hektar, wobei Mexiko, Indonesien, die Dominikanische Republik, die Vereinigten Staaten, Kolumbien, Peru und Kenia [30] die wichtigsten Erzeuger waren. Vor allem Mexiko ist der Hauptproduzent mit über einer Million Tonnen pro Jahr (1 Million 316 Tausend 104 Tonnen im Jahr 2012 [31]), gefolgt von Indonesien und der Dominikanischen Republik. Mexiko gilt auch als größter „Distributor“ der Welt, nimmt mit 51,4 % des Exportmarktes teil und versorgt damit einen Großteil der Weltbevölkerung. [31] Amerika konzentriert 60 % der Plantagen der Welt. Allein in Mexiko wird es in 28 Bundeseinheiten produziert, wobei Michoacán mit 85,9% der Gesamtproduktion im Jahr 2009 die wichtigste ist. [31] 95% der nationalen Produktion konzentriert sich auf die Bundesstaaten Michoacán, Jalisco, Nayarit, Edo . von Mexiko und Morelos. Die Pflanzen werden in sehr fruchtbaren, halbfeuchten Bergen angebaut. In diesen Gebieten sind die Winter kalt und im Sommer überschreitet die Temperatur selten 32 ° C. Die Kälte unter 4 °C schadet der Blüte und damit der Produktion, in diesem Mikroklima wird die Avocado von besserer Qualität produziert.

Auf der anderen Seite gehört Mexiko mit 51,4 % des Marktes zu den wichtigsten Avocadoexportländern, gefolgt von Israel (11,6 %), Peru (15 %) und Südafrika (8,0 %). [31] Im Jahr 2010 waren die USA (47,1%), Frankreich (12,8%), Japan (6,1%) und Kanada (4,9%), die wichtigsten Avocado-Einfuhrländer, auf die 70,8% der Gesamteinfuhren konzentriert sind. Die zur Provinz Málaga gehörende Region Axarquía ist das wichtigste Avocado-Anbaugebiet des Landes und gilt auch als europäisches Tropenreservat. Im Bundesstaat Michoacán ist die Region, die die Gemeinden Tancítaro, Uruapan und Peribán umfasst, national und international die Nummer eins in der Produktion dieser Frucht, die als Welthauptstadt der Avocado bekannt ist. Anzumerken ist, dass diese Region aufgrund ihres warm-feuchten Klimas im Sommer und kalt im Winter ohne Temperaturüberschreitung von 4 Grad Celsius für die Produktion der Avocado "Hass" förderlich ist, die Sorte "Mendez" kommt in einem wärmeren Klima auch bei . vor eine geringere Höhe, aber die Frucht ist von geringerer Qualität in Bezug auf Größe, Fruchtfleisch und Geschmack. [31] Die Stadt Fallbrook, Kalifornien, wird von keiner offiziellen Stelle als nicht anerkannt erklärt Die Welthauptstadt der Avocado.

Führend im internationalen Handel sind Israel, Südafrika und Spanien, Länder, die seit 1993 die Hauptexportländer sind. Der Welthandel mit Avocados hat seit 1980 stark zugenommen, und im Fall Mexikos beschränkte er sich auf die USA. UU. und Europa. Japan hat begonnen, große Mengen Obst zu importieren, da es der Hauptimporteur in Asien ist. [31]

Die Hauptlieferanten in Europa sind Israel, Chile, Peru und Südafrika. Mexiko exportiert in 21 Länder, hauptsächlich in die Vereinigten Staaten, Japan, Kanada, Mittelamerika und Europa.

Top amerikanische Persea-Produzenten (2012)
(Tonnen)
Mexiko Mexiko 1 316 104
Indonesien Indonesien 294 200
Dominikanische Republik Dominikanische Republik 290 011
Vereinigte Staaten 245 000
Kolumbien Kolumbien 219 352
Peru Peru 215 000
Kenia Kenia 186 292
Chile Chile 160 000
Brasilien Brasilien 159 903
Ruanda Ruanda 145 000
China China 110 000
Guatemala Guatemala 95 000
Südafrika 91 603
Venezuela Venezuela 83 000
Spanien Spanien 76 800
Israel Israel 73 351
Quelle:
Ernährungs- und Landwirtschaftsorganisation der Vereinten Nationen.
[ 31 ] ​

Nordamerikanisches Freihandelsabkommen

Nach dem Inkrafttreten des Nordamerikanischen Freihandelsabkommens (NAFTA) im Jahr 1994 versuchte Mexiko, Avocados in die Vereinigten Staaten zu exportieren. Die US-Regierung weigerte sich, phytosanitäre Gründe anzuführen und argumentierte, dass der Handel Tephritidae-Fruchtfliegen einführen würde, die kalifornische Plantagen zerstören würden. Die mexikanische Regierung reagierte, indem sie Inspektoren des US-Landwirtschaftsministeriums einlud, aber die US-Regierung lehnte den Vorschlag ab und behauptete, es sei nicht möglich, die Fruchtfliege zu inspizieren. Die mexikanische Regierung schlug daraufhin vor, Avocados im Winter nur in den Nordosten der USA zu verkaufen, da die Fruchtfliegen extremer Kälte nicht standhalten können. Die US-Regierung blieb in Position, bis sie schließlich nachgab, als die mexikanische Regierung begann, amerikanischem Mais Barrieren aufzuerlegen. Im Jahr 2009 schloss sich Peru Chile und Mexiko als Avocado-Exporteure in die Vereinigten Staaten an. [32]

Wasserkrise in Chile

Laut einer Analyse des Water Footprint Network benötigte der Avocadoanbau im Zeitraum 1996-2005 weltweit insgesamt 1981 m3 / Tonne Wasser, [33] wobei sowohl Oberflächen- als auch Grundwasser (849 m3 / Tonne) berechnet wurden, der Regenwasserverbrauch (283 m3 .) / Tonne) und Süßwasser (849 m3 / Tonne). [ 33 ] ​ En la zona de Quillota, en la cuenca del Río Petorca, en Chile, se estimaba en 2008 que el cultivo de una hectárea de aguacate requería a razón de 1100 litros por hora. [ 34 ] ​ En 2014 el Instituto Nacional de Derechos Humanos emitió un informe [ 35 ] ​ sobre la crisis hídrica provocada por el cultivo de aguacates en las zonas de La Ligua y Petorca [ 36 ] ​ [ 37 ] ​ [ 38 ] ​, donde se encontraron hasta 65 obras de drenaje ilegales desviados para el cultivo de la palta. [ 39 ] ​ Diversos miembros de organizaciones de la sociedad civil, como Rodrigo Mundaca de MODATIMA (Movimiento de Defensa del Agua, la Tierra y la Protección del Medio Ambiente) han sido amenazados y perseguidos por denunciar las irregularidades en la gestión y otorgamiento de derechos al agua en la zona de La Ligua y Petorca. [ 40 ] ​ [ 41 ] ​ La escasez de agua en las zonas de La Ligua y Petorca fue abordado en el episodio "Guerras de la palta" de la serie de Netflix Rotten. [ 42 ] ​

Deforestación

Tanto en Michoacán como en Chile el cultivo del aguacate ha significado un avance de la frontera agrícola que ha llevado a la deforestación de bosques nativos, [ 43 ] ​ incluso a través de la tala ilegal. [ 44 ] ​ A esto se suma la contaminación agrícola producto del uso de pesticidas y plaguicidas para proteger a los árboles de aguacate. [ 43 ] ​

Impacto sobre los polinizadores

En el cultivo de palta se utilizan insecticidas, como el Confidor Forte 200 SL, que utilizan imidacloprid, [ 45 ] ​ un insecticida neonicotinoide sistémico que afecta a varios polinizadores, incluyendo las abejas. [ 46 ] ​ [ 47 ] ​ [ 48 ] ​ El imidacloprid también afecta a especies beneficiosas para el cultivo de palta, como el Neoseiulus californicus, que permite mantener alejada otras plagas sobre la palta. [ 45 ] ​

Posee un alto contenido en aceites vegetales, por lo que se le considera un excelente alimento en cuanto a nutrición en proporciones moderadas, ya que posee un gran contenido calórico y graso. Además se ha descubierto que el Aceite de aguacate posee propiedades antioxidantes. Es rico en grasa vegetal que aporta beneficios al organismo y en vitaminas E, A, B1, B2, B3, ácidos grasos, proteínas, minerales. [ 49 ] ​

Uso gastronómico

El fruto de P. americana ha sido utilizado principalmente como alimento.

En México y Centroamérica, el aguacate es importante y tradicional en la dieta diaria desde antes de la llegada de los europeos. Se utiliza como acompañamiento para el pan, como ingrediente de ensaladas, como guarnición y para preparar guacamole, entre muchos otros usos. En Tocumbo, Michoacán, es utilizado además para preparar «patatitas francesas».

Se cultivan distintas variedades con diferentes características, como el color y grosor de la piel o el tamaño del fruto. Las hojas del aguacate se emplean frescas o secas como condimento de varios platos, como la barbacoa, los mixiotes y las enfrijoladas.

En Chile, existe un tipo de aguacate de piel negra llamado a veces «palta chilena». Es un alimento bastante consumido y utilizado de variadas formas en la gastronomía de este país. El aguacate se utiliza como acompañamiento en comidas, como ingrediente de ensaladas, o incluso como acompañamiento para el pan, consumiéndose generalmente en recetas saladas. Es muy común uso en los llamados completos (nombre dado en este país a los perros calientes).

En el Perú, la palta que se produce mayoritariamente es una variedad verde que es originaria del propio país. El tamaño del fruto puede llegar hasta los 15 centímetros, según la zona de producción. Se usa como acompañamiento o ingrediente en diversos platos de la gastronomía peruana, como palta rellena, [ 50 ] ​ [ 51 ] ​ sopa de palta, causa rellena o sánguche de palta. [ 52 ] ​

En Venezuela se utiliza principalmente como acompañante sazonándolo con sal y en ensaladas, así como en la elaboración de la arepa Reina Pepiada y la guasacaca.

En Colombia el aguacate más extendido es de piel verde y carne amarilla. Se usa en ensaladas (con tomate, cebolla y cilantro), en guacamole, solo o con un poco de sal al gusto, como acompañante de comidas como el seco y para sancochos, bandeja paisa y ajiaco santafereño. Es muy apreciada la variedad de aguacate carmero, de la región del municipio de El Carmen de Bolívar. En Buenaventura (Valle del Cauca) se elabora el llamado fresco de aguacate, el cual consiste en mezclarlo con leche y azúcar.

En Argentina, el aguacate que se consume es por lo general el negro. De cáscara negra en su madurez, es un alimento que suele comerse mucho en el litoral del país, usándose como aderezo. También se emplea para hacer «dulce de aguacate», que se logra pelando la fruta, sacando la pulpa, haciéndola puré y agregando azúcar. Posee un sabor agridulce y se usa acompañar la comida o bien para su consumo directo con pan.

Es común su uso para la elaboración del sushi.

Alergias

Algunos sujetos presentan reacciones alérgicas al consumo del fruto. Existen dos formas principales de alergia: las personas con alergia al polen de los árboles desarrollan síntomas locales en la boca y la garganta poco después de comer aguacate el segundo, conocido como síndrome de la fruta del látex, [ 53 ] ​ se relaciona a la alergia al látex, [ 54 ] ​ y los síntomas incluyen urticaria generalizada, dolor abdominal y vómito, y a veces es fatal. [ 55 ] ​

Uso medicinal

Un uso tradicional de P. americana, menos popular, es el de planta medicinal. Su fruto y sus aceites son utilizados como productos de belleza, tanto para la piel como para el cabello, y sus hojas para la elaboración de expectorantes. También se utiliza para la elaboración de medicamentos para el tratamiento sintomático de la artrosis. [ 56 ] ​

Aguacate

La palabra «aguacate» proviene del náhuatl ahuacatl [aːwakat͡ɬ], [ 57 ] ​ que se remonta a la proto-azteca *PA:WA, que también significaba ‘aguacate’. [ 57 ] ​ En náhuatl esta palabra también significa ‘testículo’, probablemente debido a la semejanza entre la fruta y las gónadas masculinas. [ 58 ] ​

Se conoce con este nombre, y sus derivados, al fruto de Persea americana en México, la mayor parte de Ecuador, la mayor parte de Paraguay, Venezuela, Colombia, Estados Unidos, Centroamérica, el Caribe, España y los países anglosajones y lusófonos. [ 3 ] ​

La palabra guacamole proviene del náhuatl ahuacamolli, ‘salsa de aguacate’.

También es conocida como "aguaco" o "ahuaca" y el árbol se denomina "aguacate" o "aguacatero".

Palta

Con este nombre se le conoce principalmente en Argentina, Bolivia, Chile, Perú, Uruguay, [ 8 ] ​ algunas zonas quechua-hablantes de Ecuador y algunas zonas de Paraguay cercanas a Bolivia y Argentina.

La palabra «palta» proviene del quechua, siendo el nombre con el que se conoce a una etnia amerindia, los paltas, que habitaron en la provincia ecuatoriana de Loja y al norte de Perú. [ 59 ] ​ Probablemente esta sea la región descrita como la «provincia de Palta» por el Inca Garcilaso de la Vega en su obra Comentarios Reales de los Incas de 1601.

La región de los paltas fue conquistada por Túpac Inca Yupanqui durante su marcha para conquistar la provincia de Cañar. Ese sería el origen del nombre con que los incas bautizaron al fruto de esta especie, traído de la zona norte de su imperio. También el tiempo aproximado en que el árbol llegó de Ecuador a Perú, ya que se sabe, que la conquista de las provincias norteñas por Túpac Yupanqui ocurrió entre 1450 y 1475.

Los escritos españoles mencionaron este fruto por primera vez en 1519. [cita requerida]

En los países en que el fruto se llama "palta" el árbol recibe el nombre de "palto".


Pastă de avocado cu alte crudități

Legumele sunt baza unei alimentații sănătoase. Iar atunci când incluzi diferite varietăți în același meniu, beneficiezi de numeroase vitamine și minerale esențiale pentru organism.

Când vine vorba de avocado, cercetătorii au arătat că ține sub control nivelul de colesterol (HDL), prelungește senzația de sațietate și ameliorează constipația datorită conținutului său ridicat de fibre. Mai mult, are proprietăți detoxifiante.